BAP "Lisa" Liedtext

Efeu klimmp ahn Backsteinmuhre,
Stacheldroht setz Rost ahn,
Doch Lisa kann nit drövver luhre.
Will och nicht.
Do ess zuvill noch
Ahn Passiertem, dat noch immer nit verdaut.
Bilder, jäjen die se sich wehrt.
Doch dat, wovüür t ihr ahm allermiehßte graut,
Ess de Logik, noh der sie hedrinn erlööß weed.

Dä Kleine ess bei fromme Lück jetz,
Ohne Jold, Purpur un Türkis.
Adoptiert, als se jraad clean wood,
He en dämm Kuckucksnest-Verließ.
Sie, die plattjefahrne Katze met heimbraat.
Has un Ijel, die se flöck hingerm Huus beerdigt,
Dofür ussjelaach wood.
Et heeß: Lisa, die ess verröckt...

Nur für Lisa, die Verstörte, jilt dat nit,
Die sich für n Hillije hällt, für n mißverstandne Fee,
Für n Madonna, die en ner Folterkammer ligg.
Se ess Leechtjohre entfernt un trotzdämm he.

Lisa sieht sich wie se kusch ess,
Brave Tochter, trautes Heim.
Durchschnittshorror artig rinnfriss,
Bess se platz, dann fleje Stein
Jäje Mörder, die als Biedermann jetarnt.
Dann mem Mario dat Kind.
Un schon widder weed Verröckte sie jenannt.
vun dänne, die su normal sinn.