Subway to Sally "Umbra" lírica

Traducción al: EN FR TR

Ich komme aus dem Schatten,
wo meine Wiege stand,
bot eine dunkle Wolke
dem Zwielicht ihre Hand.

Auf allen Wänden tanzten
die Schemen um mich her,
ich las in ihren Rätseln
mein Schicksal und auch mein Begehr.

Wohin ich auch immer geh,
ich meide stets das Licht,
ich traue keinem Schatten
und auch dem eigenen nicht.

Ich komme aus dem Schatten,
ich lebte vom Verzicht
und nährte mich von Träumen,
niemand sah je mein Gesicht.

Es schauderte die Menschen
in meiner Gegenwart,
sie jagten mich mit Fackeln,
zu fremd war ihnen meine Art.

Wohin ich auch immer geh,
ich meide stets das Licht,
ich traue keinem Schatten
und auch dem eigenen nicht.

Ich stell mich in den Schatten,
werf keinen je voraus
und werf ihn nicht auf andre,
die Nacht ist mein Zuhaus.

Wohin ich auch immer geh,
ich meide stets das Licht

I come out of the shadows
where my cradle stood,
A dark cloud offered the twilight its hand.

On all walls, shadows dance around me.
I read in their mysteries
my fate and also my desire.

Wherever I go,
I always avoid the light,
I trust no shadow,
and not even my own.

I come out of the shadows,
I lived off abandonment
and fed myself from dreams,
no one ever saw my face.

People shuddered in my presence,
they hunted me with torches,
my manner was too strange to them.

Wherever I go,
I always avoid the light,
I trust no shadow,
and not even my own.

I place myself in the shadows,
and do not cast one,
and do not cast one on others,
the night is my home.

Wherever I go,
I always avoid the light.