Roger Cicero "Wovon träumst du nachts?" paroles

Traduction vers: EN ES

Sie war wie eine wilde Blüte
die durch Natürlichkeit betört
und deren ungezähmte Schönheit
im Grunde gar keinem gehört
in der Gefangenschaft deiner Hände
plötzlich mit Dornen sich bewehrt

Du hast versucht ´n Zaun um sie zu ziehen
ertränktest sie in reinem Adrenalin
du hast all ihre Träume ausradiert
ihre Lauterkeit mit Zweifeln bombardiert
du dachtest alles bleibt beim Alten
du hast gedacht du kannst sie halten
wenn du sie nur gut genug bewachst
und wovon träumst du nachts?

Sie war der Sturm in deinen Segeln
aber wie fesselt man den Wind?
Sie irrte ziellos durch die Gassen
in deinem Stimmungslabyrinth
jetzt kannst du nur noch hilflos zusehen
wie sie dir durch die Finger rinnt

Du hast versucht ´n Zaun um sie zu ziehen
ertränktest sie in reinem Adrenalin
du hast all ihre Träume ausradiert
ihre Lauterkeit mit Zweifeln bombardiert
du hast gedacht du kannst sie halten
wenn du sie nur gut genug bewachst
und wovon träumst du nachts?
Mann - wovon träumst Du nachts?

She was like a wild flower
that bewitches through naturalness
and whose untamed beauty
actually belongs to absolutely no one
In the captivity of your hands
she arms herself suddenly with thorns

You have tried to build a fence around her,
drowned her in pure adrenaline
You obliterated all her dreams,
bombarded her sincerity with doubts,
You thought everything stays the same
You thought you could keep her
if you guard her well enough,
and what do you dream of at night?

She was the wind in your sails,
but how does one chain the wind?
She wanders aimlessly through the alleys
in labyrinth of your mood,
Now you can only watch helplessly
as she runs through your fingers

You have tried to build a fence around her,
drowned her in pure adrenaline
You obliterated all her dreams,
bombarded her sincerity with doubts,
You thought everything stays the same
You thought you could keep her
if you guard her well enough,
and what do you dream of at night?
Man, what do you dream of at night?