Elisabeth das Musical "Wie du (Reprise)" lyrics

Translation to: EN

[Elisabeth:]
Oh, ich fühle deine Nähe.
Komm und zeig dich!
Ich ahn, verwandte Seele, wer du bist.
Ich erwart dich, Heinrich Heine, bleib bei mir, enttäusch mich nicht! Komm und diktier mir noch ein Gedicht!
Ich hab Feder und Papier stets bereitgelegt.

[Max:]
Mir fällt nichts ein.

[Elisabeth:]
Vater, du wüsstest ich erkenn dich.

[Elisabeth & Max:]
Träumen und Gedichte schreiben oder reiten mit dem Wind.

[Elisabeth:]
Ich wollte mal so sein wie du.

[Max:]
Warum sprichst du mit den Toten, das gefällt mir nicht.

[Elisabeth:]
Was soll ich denn mit den Lebenden noch reden?

[Max:]
Du bist zynisch, du bist bitter und allein.

[Elisabeth:]
Sie haben mich zur Kaiserin dressiert!

[Max:]
Um dich selber einzuschließen, musstest du dich nicht befreien.

[Elisabeth:]
Mich ekelt alles an!

[Max:]
Man muss sich bemühen, glücklich zu sein!

[Elisabeth:]
Wozu sich selbst belügen?

[Max:]
Du hast niemals aufgegeben! Niemals!

[Elisabeth:]
Vielleicht, weil ich noch nichts wusste von den Menschen.

[Max:]
Wolltest leben ohne Zügel und tabu!

[Elisabeth:]
Das ist wahr!

[Elisabeth & Max:]
Leben frei wie ein Zigeuner mit der Zither unterm Arm.

[Elisabeth:]
Nun ist es zu spät.

[Max:]
Adieu, Sisi.

[Elisabeth:]
Jetzt bin ich aus Stein.
Nie werde ich so sein wie du!

Elisabeth:
Oh, I feel you nearby.
Come and show yourself!
I sense, related soul, who you are. I expect you, Heinrich Heine, stay with me, do not disappoint me! Come and dictate another poem! I have always laid out ready quill and paper.

Max:
Nothing comes to my mind.

Elisabeth:
Father, you knew I recognize you.

Max and Elisabeth:
To dream and to write poems or to ride like the wind.

Elisabeth:
Once upon a time I wanted to be like you.

Max:
Why do you talk to the dead,
I am displeased.

Elisabeth:
What shall I talk to the living yet?

Max:
You are cynical, you are bitter and alone.

Elisabeth:
You have trained me to be empress.

Max:
You had not needed to free yourself to lock you in.

Elisabeth:
I find everything disgusting.

Max:
People must attempt to be happy.

Elisabeth:
Why deceive oneself?

Max:
You never gave up! Never!

Elisabeth:
Perhaps because I knew nothing about human beings then.

Max:
You wanted to live without reins and taboo.

Elisabeth:
This is true!

Max:
Live like a gipsy with the zither under the arm.

Elisabeth:
Now it is too late.

Max:
Adieu, Sisi.

Elisabeth:
Now I am of stone.
Never I will be like you!