Sigrid und Marina "Peter Alexander Medley" lírica

...gibt ihm die Hand,
schenk ihm ein Wort
Hier ist ein Mensch
Er will zu dir
Du hast ein Haus,
öffne die Tür

[Pack'mer's gemeinsam? Und...]

Öffne die Tür
Öffne die Tür
Öffne die Tür
Öffne die Tür
Hier ist ein Mensch
Er will zu dir

Ich weiß, was
Ich weiß, was
Ich weiß, was dir fehlt
Ein Mann, der dir keine Märchen erzählt

Ich weiß, dass
Ich weiß, dass
Ich weiß, dass er dir
genauso gefällt wie er mir

Poco-Poco-Pocola,
es sind zwar viele Männer da,
doch leider nicht der eine,
den ich meine

Poco-Poco-Pocola,
ich glaube auch, der weiß es ja,
dass er nun bald der Uns're werden muss

Ich weiß, dass
Ich weiß, dass
Ich weiß, dass er dir
genauso gefällt wie er mir

Das tu' ich alles aus Liebe
Das tu' ich alles nur aus Sehnsucht,
aus Sehnsucht nach dir
Das tu' ich alles aus Liebe
Das tu' ich alles nur aus Angst,
dass ich sonst dich verlier'
Das tu' ich alles aus Liebe
Das tu' ich alles nur aus Angst,
dass ich sonst mich verlier'

[So, jetzt brauchen wir euch alle. Mitschunkeln, mitsingen und mitfeiern bei der kleinen Kneipe]

Sie hat 'ne Kneipe in unserer Straße,
[es geht noch lauter]
da wo das Leben noch lebenswert ist
[auf Holländisch, so laut wie's geht]
Dort in der Kneipe in unserer Straße,
[Hey, spitze!]
da fragt dich keiner, was du hast oder bist

Komm' mit und steck' dir deine Sorgen an den Hut,
dann wirst du sehen, bald ist alles wieder gut
Wir lassen uns're Gläser klingen, lachen, tanzen, singen
und es gibt dir wieder neuen Mut
Komm' mit und steck' dir deine Sorgen an den Hut
Noch heute Abend wirst du seh'n, wie gut das tut
Ab und zu geht was daneben,
aber wozu darüber reden
Steck' dir deine Sorgen an den Hut, ja
Ab und zu geht was daneben,
aber wozu darüber reden
Steck' dir deine Sorgen an den Hut

[So, ein letztes Mal, alle gemeinsam, auf geht's! und...]

Feierabend, das macht noch jeden munter
Feierabend, das geht wie Honig runter
Feierabend, und alle haben jetzt frei, frei, frei
Endlich Feierabend, man sagt, na dann bis morgen
Feierabend, und all die kleinen Sorgen,
die vergisst man,
denn bald schon ist man daheim
Ja, ja, ja, die vergisst man,
denn bald schon ist man daheim, hey!